TradTanzMusik-Videokanal online | Seite 2 | Projekte und CDs | Forum

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

Login Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche:

— Forumbereich —



— Match —



— Forum Optionen —




Wildcard Nutzung:
*  entsprechen einer beliebigen Anzahl von Zeichen    %  entspricht genau einem Buchstaben

Minimale Suchwortlänge beträgt 4 Zeichen - die maximale 84

RSS (Beitrag)
TradTanzMusik-Videokanal online
16. März 2019
17:42
thomas
Mitglied
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
27. Februar 2014
Offline

Es wird langsam Frühling trotz Schnee und Regenwetter und es ist Zeit
für ein neues Video auf TradTanzMusik.

Der eine oder die andere hat sicher schon das gerade herausgekommene Akleja Album erworben.
Wenn nicht, kann ich es nur empfehlen.
Eins der schönen Stücke von der CD kann man jetzt auf unserem Kanal lernen, nämlich
Nr. 53 in D aus der Dreysser Handschrift, datiert 1720.
Das Video dazu hat uns Michael Vereno aus Österreich geschickt. Er spielt das Stück auf einem Bock in C.
Wir freuen uns sehr, daß unser Kanal auch über deutsche Grenzen hinaus interessant zu sein scheint.

Da Original der Handschrift liegt in der Staatsbibliothek in München unter der Signatur BSB Mus.ms. 1578.
Das eingescannte Original kann man sich hier herunterladen

Wir haben ja schon einiges aus dieser wunderbaren Handschrift veröffentlichen können und
in unseren Dreysser-Dateien häufen sich die Lesezeichen. Es lohnt sich wirklich dort mal hineinzuschauen.

Hier kommt also
Nr. 53 in D aus der Dreysser Handschrift, datiert 1720
gespielt von Michael Vereno gespielt auf Bock in C.

Die version von Akleja kann man sich übrigens hier anhören.

Viel Spaß damit
Thomas

21. April 2019
21:26
thomas
Mitglied
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
27. Februar 2014
Offline

Dahlhoff – die Band beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit dem Dahlhoff Manuskript aus Kirchdinker/Westfalen um 1767 -1799.
Mehrere Dahlhoff-Treffen, Sessions, Konzerte und Tanzabende, auch in Kirchdinker, hat die Band bereits veranstaltet und es werden sicher noch mehr werden.
Alexander Peters wurde bereits als Jugendlicher mit der Musik des Manuskripts bekannt und ist ein wichtiger musikalischer Teil der Gruppe geworden.
Von ihm wurde das folgende Video aus der Sammlung eingespielt:
"Sächsische Rebel“ – Tanzsammlung Dahlhoff, Band 5, S. 22.
gespielt von Alexander Peters, Mandoline.

Und noch eine Information: Seit kurzer Zeit gibt es eine neue Deutschtrad-Session in Hannover organisiert von Michael Möllers, dem Initiator der Dahlhoffband. Termine findet ihr hier..

Viel Spaß damit
Thomas

2328

15. Mai 2019
15:21
thomas
Mitglied
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
27. Februar 2014
Offline
23

Das immerhin schon 75. Video auf unserem Kanal ist jetzt veröffentlicht!
Diesmal ist es wieder ein Stück aus "Diverses Denses pour le Violon pour Monsieur Nahke",
Leipzig, datiert 1800.
Bekannt war diese Handschrift bisher überwiegend für die darin zu findenden Mazur.
Daneben enthält sie aber auch u.a. 22 Angloisen und 11 Quadrillen.
Eine der Quadrillen hat Olle Gällmo für sich entdeckt:
No. 5 Quadrille aus Diverses Denses pour le violon pour monsieur Nahke",
Leipzig, 1800

gespielt von Olle Gällmo (Säckpipa)

Von den vier Teilen des Stückes spielt Olle die Teile 1 bis 3. Der vierte Teil wechselt vom 2/4 in 3/8,
was für die Zeit um 1800 ein eher selten anzutreffendes Phänomen ist. Da Teil vier die Übertragung von
Geige auf Säckpipa aber nur sehr verstümmelt überstehen würde, hat Olle auf diesen Teil verzichtet.
Die Teile 1 bis 3 können dagegen auch auf Säckpipa ohne Änderungen gegenüber den Noten gespielt werden.

Eine arrangierte und sehr groovie Version des Stückes, eingespielt vom
Duo Gällmo/Branschke findet ihr hier.

Viel Spaß damit!

12. Juni 2019
11:56
thomas
Mitglied
Forumsbeiträge: 56
Mitglied seit:
27. Februar 2014
Offline

Quadrillen gehörten im 18. und 19. Jahrhundert wohl zu den am weitesten verbreiteten Tänzen
auf den europäischen Tanzböden. Wie Tanzmusikhandschriften und Tanzmeisterbücher zeigen,
war die auch in den deutschsprachigen Ländern der Fall. Heute führen Quadrillen hier Tradmusik-/ Folktanzszene
eher ein Nischendasein. Das wollen wir ändern und darum noch'ne Quadrille:

Merit Zloch spielt "Ballett-Quadrille“ aus Herbert Oetke "Schön goden Dag. Bunte Volkstänze, schöne Volkslieder“ gedruckt 1951 in Berlin
Oettke schreibt, daß die Quadrille in Groß Thondorf im Bezirk Uelzen aufgezeichnet wurde.
In genau dieser Gegend liegt auch das Museumsdorf Hösseringen – dem Ort an dem an diesem Wochenende (14.-16.6.19)
das Klangrauschtreffen stattfindet. Auf Quadrillen lag auch dort in den letzten Jahren immer wieder ein Schwerpunkt.
Es gab einige Tanzkurse zu improvisierten Quadrillen und Kontratänzen und zahlreiche Repertoirekurse. Schon 2013 entstand
die Klangrauschquadrillenband, die hier jedes Jahr zum Tanz spielt und sich freut, dieses und andere Stück aus dieser Region in ihrer „Heimat" zu spielen.
Hier die Klangrauschquadrillenband beim KRT 2013 mit der Ballet-Quadrille

Mehr Melodien aus deutschen Handschriften in moderner Interpretation werden dort u.a. von Merit Zloch und Daniela Heiderich zu hören sein, welche mit ihrem Harfenduo Zirla auf dem Klangrauschtreffen ihre Record Release Party feiern werden.

All diejenigen die nicht nach Hösseringen kommen, können aber dank der Aufnahme Merits trotzdem diese schöne Quadrille spielen.
Das Oetke-Notenbuch „Schöne goden Dag“ ist leider nur noch antiquarisch zu finden. Aber es lohnt sich danach Ausschau zu halten.

Viel Spaß damit!

Zeitzone des Forums: UTC 2

Am meisten Mitglieder online: 24

Zurzeit Online:
2 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

thomas: 56

Torquemada: 7

Kristof: 7

Simon Wascher: 4

spelman: 4

Stoney: 3

mattis: 1

Philipp: 1

Orange: 1

Lea K.: 1

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 41

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 2

Foren: 9

Themen: 32

Beiträge: 94

Neuste Mitglieder: KasSehaComa, jeanpierre.wilmotte50@gmail.com, Noel, Kasia

Administratoren: Kristina Künzel (5), Merit Zloch (13), Anne Schenker (0)